5. Etappe: Delémont nach Pontarlier

Aktuelles vom 23.06.2016


Nach einem kurzen Ausflug in die Schweiz - das Tagesziel der gestrigen Etappe - ging es für die Friends heute das erste Mal nach Frankreich, in das schöne Örtchen Pontarlier. Von den geplanten 128 km wurden wegen einer Schlammlawine und Straßensperrung am Ende 151 km und 1.900 Hm. Bei der Hitzeschlacht mit Temperaturen weit über 30°C haben alle zusammengehalten und sich gegenseitig unterstützt - genau das macht Besi & Friends aus!




Dieser Weg, wird kein leichter sein…

Es berichtet heute unser Lady Christina A. aus Gruppe 1:


Heute war eigentlich eine kurze Etappe geplant mit zwei schönen Anstiegen. Ich habe mich heute sehr gefreut mit den Jungs aus Gruppe 1 zu fahren.
Der erste Anstieg zum Col de Rangiers war super und ließ sich gut fahren. Bei wundervollen 30 Grad und strahlend blauen Himmel macht das Ganze natürlich doppelt so viel Spass.

Als wir dann bei Kilometer 50 die Mittagsverpflegung schon quasi riechen konnten, machte uns eine Schlammlawine und damit verbundene Komplettsperrung der Strasse einen Strich durch die Rechnung. 
Alle Gruppen kamen bis zu dieser Sperrung und wir hatten das wahnsinnige Glück einen Belgier zu treffen der sich auskannte und dann alle 70!!!!! Fahrer über einen Umweg führte, sodass wir auf unsere Route zurück kamen.
Dieser Umweg bedeutete aber auch zwei zusätzliche Anstiege und 25km mehr. 
Für die Fahrer aus Gruppe 1 war dies sehr ärgerlich, jedoch waren meine Gedanken nur noch bei Gruppe 3 die sich einen kurzen Tag zum Regenerieren mehr als verdient hätten.
Gestern bin ich mit meinen Schatz nämlich in dieser Gruppe gefahren und habe wahnsinnige Kämpfer und fantastisch tolle Menschen kennen gelernt. Und nachdem, was diese Gruppe geleistet hat, haben sie sich auch heute wieder durchgebissen und nicht einmal geschimpft, sondern den Tag so angenommen und das Beste daraus gemacht.

Es war eine schöne Erfahrung mit 70 Menschen auf einem Haufen Berge zu bezwingen und es war grandios zu sehen wie Besi seine Friends anführt und mit all seiner Kraft beschützt.

Vielen Dank für diese Erfahrung.

Auf weiter schöne 8 Tage freue ich mich sehr.



Weitere News von Besi: