Titelverteidigung beim Frankfurt City Triathlon

Aktuelles vom 06.08.2018


Emotionaler Bericht von Thorsten O. zur Titelverteidigung und seiner Staffel-Premiere beim Frankfurt City Triathlon.

 

 

Thorsten schreibt:

Die letzten drei Jahre konnte die Triathlonstaffel um Schwimmer Christoph Herzog, Läufer Matthias Winnhauer und unseren „Häuptling“ Besi als Radfahrer beim Frankfurt City Triathlon gewinnen.
Durch den Unfall und die damit verbundenen Verletzungen konnte Besi dieses Jahr leider nicht starten!

Bei einem Gespräch im Vorfeld des Race Across America mit Besi übernahm ich leichtfertig seinen Platz, ohne zu wissen welches Erbe ich antrete!
Besi die Maschine hat in den letzten Jahren mit seinen Zeiten ein „Denkmal“ gesetzt. Christoph und Matthias haben mich herzlich in der Staffel aufgenommen. Sie haben aufmunternde Worte gefunden, um mir die Aufregung zu nehmen und mich mit den Triathlon Regeln vertraut zu machen. Um 05:00 Uhr morgens in der Dunkelheit stand ich nun da am Langener Waldsee beim „Bike Check In“. Total ungewohnte Atmosphäre als Radsportler. Mit meinem Aerorad mit 60mm Hochprofilfelgen bewegte ich mich vom Material klar in der unteren Hälfte...

Dann kam Christoph und es ging alles ganz schnell. Kurzes Foto vor dem Start und 06:31 Uhr Start der Schwimmer. Nervös wartete ich in der Staffel Wechselzone mit den anderen Radfahrern. Dann nach 32 Minuten kam Christoph. Schnell Transponder übergeben und dann zu Fuß mit Radschuhen durch die Wechselzone. Puhhh war das lang! Am Rad angekommen Helm auf und nochmal so eine Strecke laufen. Das hat mir vorher keiner gesagt!

Die Radstrecke bestand aus 10km Zubringerstraße nach Frankfurt und anschließenden 4 Runden rund um die Friedensbrücke. Leider herrschte teilweise starker Gegenwind und ich sah meinen angepeilten 40er Schnitt schon gefährdet. Aber ich bekam schnell meinen Rythmus und es lief! Die Strecke vom Veranstalter sehr gut abgesperrt und intuitiv Beschildert. Den Rest zeigten sehr nette Streckenposten an. Rundum klasse. Sogar eine kleine Kopfsteinpflasterpassage zum Wachrütteln war dabei.

Nach 1:58 h und 80km kam ich in die Wechselzone. Und Überraschung! Wieder 500m Laufen. Mit den Radschuhen geschickt um die Kurven gerutscht, ging dann Matthias auf die Laufstrecke.

Wie sich herausstellte beim Wechsel Rad/Laufen schon mit ca. 15 Minuten Vorsprung. Matthias, Läufer durch und durch, rockte dann den Halbmarathon! Mit 1:16h wäre er Christoph und mir noch beinahe weg gelaufen beim Zieldurchlauf!

Am Ende gewannen wir die Mitteldistanz Staffel über 2km Schwimmen, 80km Radfahren und 20km Laufen. Es war eine klasse Erfahrung. Ich war froh zumindest halbwegs Besi dieses Jahr ersetzen zu können. Nächstes Jahr bist du wieder fit mein Freund! Danke an Christoph und Matthias! Ihr seid klasse Sportler!



Weitere News von Besi: