Finale Etappe: Ripoll nach Barcelona

Aktuelles vom 28.06.2014


Das Ziel ist erreicht: Barcelona. Nach 12 langen, bergigen Etappen von Deutschland, über Frankreich nach Barcelona ist die Gruppe nun endlich an ihrem Ziel angekommen. Es kann sich wohl jeder denken, wie erleichtert und glücklich alle nach den vielen Strapazen sind. Aber alle sind an ihr Ziel angekommen, und zwar gemeinsam. Und natürlich wurden erstmal die Füße ins kühle Meerwasser gestreckt!


 

Geschrieben von Besi

STRAPAZEN, LEIDEN, KAMPF UND UND SEHR VIELE EMOTIONEN!!!!!!!!!!!
So sind wir gestern in Barcelona angekommen und nach einer unendlich langen Stadtfahrt auch endlich am Strand und im Meer gelandet. Los ging alles ja schon wie fast schon gewohnt am Morgen nach dem Frühstück mit einem Hep der 2 Gruppe um 8 Uhr.
Die 1 Gruppe fuhr dann um 8.45 Uhr los. Nach ca. 6kM dann schon wieder der erste Anstieg / 8 Km lang mit vielen knackigen Passagen. So gings dann auch weiter bis die 1 Gruppe mit der 2 an der Mittagsverpflegung fast zeitgleich ankam.
  
Jetzt gab es den von vielen gewünschten Zusammenschluss und aus 2 Gruppen wurde eine. Nach dem nächsten heftigen Anstieg kam dann eine lange Abfahrt und dann passierte das was womit keiner mehr gerechnet hat: ein Sturz.  Britta hat sich leider verbremst und ist gestürzt, aber zum Glück ging alles relativ glimpflich aus. Schürfwunden, Prellungen und auch ein paar Blutergüsse. Noch an der Unfallstelle wurde Sie sofort von unserem Gregor, der Facharzt ist versorgt. Weiter fahren ist unmöglich also gings ab ins Begleitfahrzeug.
Danach war erst mal bei Jedem der Schockzustand in den Knochen. Nach der Abfahrt haben sich dann aber Alle wieder beruhigt und es geht immer weiter Richtung BCN. Rainer (es wird Zeit für die Dialyse) und Ralf (Hitzeprobleme wegen der MS) sind total fertig. Die Hitze und immer wieder Anstiege. Aufgeben gibt es nicht, wir sind ein Team und wir helfen das Jeder der es bis hier hin geschafft hat auch das Meer sieht und in BCN ankommt.
 
Dann der letzte Berg direkt vor Barcelona, super Aussicht auf die Stadt, man kann das Meer sehen, wieder Passagen mit über 10% Anstieg, es wird geschoben, aufgemuntert und der letzte Gipfel der BESI & FRIENDS TOUR ist erklommen. Jetzt nuurrrr noch die Abfahrt und wir sind da. Denkste, die erste Vorstadt. An jeder Ampel (und es waren gefühlte 1000) müssen wir anhalten. Temperatur über 30 Grad, super frische Abgasluft, weiter geht’s, dann kommt Barcelona. Der Verkehr wird immer schlimmer, Chaos pur. Nach über einer sehr harten und qualvollen Stunde dann der Stadtstrand. Schrei, Jubel, Tränen, Umarmungen, Emotionen.
Ab ins mehr ausgelassene Stimmung und riesige Befriedigung.
 
WIR HABEN ES ALLE GESCHAFT!!!!!!!!! UND WIR HABEN BEWIESEN ZUSAMMEN UND MIT EINEM UNGLAUBLICHEN WILLEN KANN MAN BERGE VERSETZTEN UND BEZWINGEN.
 
Natürlich sind auch Alle die nur Etappen mitgefahren sind in unserem Herzen mit uns hier angekommen und sind ein Teil unseres Team. Ganz besonders gilt das für unseren verstorbenen Kameraden Steffen.
 
Einen schönen Samstag aus Barcelona
 
Euer Besi und das Team


Weitere News von Besi: